14.06.2024 | 08:20

Andalusien richtet ein Observatorium für Nachhaltigkeit im Tourismus ein

11 Juni, 2024

Das Ministerium für Tourismus, Kultur und Sport der andalusischen Regionalregierung, der andalusische Verband der Gemeinden und Provinzen (FAMP) und der andalusische Arbeitgeberverband (CEA) haben sich darauf geeinigt, ein Observatorium für die Nachhaltigkeit des lokalen Tourismus einzurichten, um in verschiedenen Arbeitsgruppen Fragen im Zusammenhang mit der Entwicklung dieser Branche und ihre Auswirkungen auf die Gemeinden der Region zu analysieren.

Ziel der Initiative ist es, die Zusammenarbeit und den Dialog über die Entwicklung der Tourismusindustrie als eines für die Region wichtigen Sektors zu stärken. Sie ist ihrerseits Teil der Initiativen zur Förderung einer nachhaltigen und ausgewogenen Entwicklung des andalusischen Tourismus.

© Junta de Andalucía

So werden im Rahmen des FAMP Fragen zu Steuern, Nachhaltigkeit, der Finanzierung der Kommunen und der Aufrechterhaltung öffentlicher Dienstleistungen behandelt. Der regionale Minister wies darauf hin, dass es verfrüht sei, mögliche neue Auswirkungen auf den Tourismus anzusprechen, solange die von den Arbeitsgruppen ermittelten Auswirkungen nicht bekannt sind.