06.12.2022 | 19:12

Welche spanische Stadt nutzt Taxis als Tourismusbüros?

18 Oktober, 2022

Die Taxis in Bilbao werden zu „Tourismusbüros“, in denen die Fahrer die Besucher über das Tourismusangebot des Baskenlandes informieren werden. Das Pilotprojekt „Bizit Euskadi in öffentlichen Verkehrsmitteln” ist durch die Zusammenarbeit der Behörden und der lokalen Taxifahrervereinigungen ins Leben gerufen worden.

Laut des Tourismusministers der Regierung des Baskenlandes, Javier Hurtado, umfasst das Programm zwei spezifische Mittel: Eine Online-Fortbildung der Baskischen Tourismusagentur Basquetour für die Taxifahrer, damit diese die baskischen Tourismusprodukte kennen lernen und als „Botschafter“ des Reiseziels fungieren können; und einen QR-Code in den Taxis, den die Fahrgäste scannen und so die Informationen des Tourismusportals Euskadis -wie das Baskenland sich selbst nennt – abrufen können.

Es sei wichtig, “die Taxifahrer vorzubereiten, damit sie den Besuchern die kulturellen, gastronomischen und generellen Reize unseres Landes nahebringen können“. Die Taxis werden so zu einer „Filiale eines Tourismusbüros“, betonte Iñaki Pardo, Sprecher von Radio Taxi Bilbao.