20.07.2024 | 22:02

Diese britische Festung aus dem 18. Jhdt. auf Menorca sollte man besuchen

25 Juni, 2024

Zu den zahlreichen Erlebnissen, die die Insel Menorca ihren Besuchern zu bieten hat, gehört ein Besuch des Fort Marlborough in Cala San Esteban. Erst vor kurzem wurden hier die Holzstrukturen, die die Kanonen tragen, renoviert. Die Arbeiten wurden auf der Grundlage der Pläne durchgeführt, die verwendet wurden, als das Fort zu Beginn des 20. Jahrhunderts in ein Museum umgewandelt wurde.

Diese Festung war ein Stützpunkt, der zwischen 1720 und 1726 von der britischen Armee errichtet wurde. Zusammen mit der Burg von San Felipe und dem Turm von Stuart oder d'en Penjat diente sie dem Schutz der Einfahrt zum Hafen von Mahón, der bei den damaligen Mächten zu den begehrtesten im westlichen Mittelmeer gehörte.

Es handelt sich um eine sehenswerte Ausstellung, die den Besucher mit Hilfe der Technologie in die Zeit der Belagerung des Forts von Marlborough versetzt und die Geschichte Menorcas und Europas während des turbulenten 18. Jahrhunderts erklärt. Die Aussicht von der oberen Anlage gehört zu den beliebtesten bei allen Menschen, die Menorca besuchen und sich für die Geschichte interessieren.