14.06.2024 | 07:32

Dieses sind laut eBooking die 5 besten Nationalparks in Spanien

4 Juni, 2024

Spanien ist die Heimat atemberaubender Landschaften, die vor allem in den 16 Nationalparks des Landes zu finden sind. Diese Parks stehen aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit, ihres ökologischen Wertes und ihrer Artenvielfalt unter besonderem Schutz. Jeder von ihnen bietet dem Besucher ein einzigartiges Erlebnis, angefangen bei der Erkundung von Bergen und Wäldern bis hin zur Beobachtung der einheimischen Flora und Fauna in jedem Naturgebiet.

Die 5 besten Nationalparks in Spanien, die man besuchen sollte

  1. Teide-Nationalpark. Er ist der meistbesuchte Park Spaniens mit mehr als 4 Millionen Touristen pro Jahr. Er birgt nicht nur einen wahren Schatz an Flora und Fauna, sondern ist auch der höchste Berg des Landes.

  2. Nationalpark Picos de Europa. Er erstreckt sich über die Gebiete von Asturien, Kantabrien und Kastilien-León und bietet eine spektakuläre Berglandschaft mit hohen Gipfeln und tiefen Tälern.

  3. Nationalpark Sierra Nevada. Er erstreckt sich über Granada und Almeria. Er ist berühmt für seine Skipisten, doch im Sommer können Touristen seine Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

  4. Doñana-Nationalpark. Das Naturschutzgebiet in Andalusien ist ein Paradies für Liebhaber der Artenvielfalt, insbesondere der Vögel. Zu seinen einzigartigen Ökosystemen gehören Sümpfe, Dünen und Wälder.

  5. Nationalpark Ordesa und Monte Perdido. Er bietet spektakuläre Hochgebirgslandschaften in den aragonesischen Pyrenäen. Es gibt insgesamt 22 Wanderrouten.