19.04.2024 | 03:52

Fahrgastrekord in spanischen Zügen durch Ausweitung des Angebots

12 März, 2024

Der Bahnverkehr in Spanien erreichte im Jahr 2023 neue Rekordergebnisse, wenn man sie mit den Zahlen des Jahres 2022, aber auch mit denen eines anderen historischen Jahres -2019- vergleicht. Das geht aus den Daten des Nationalen Instituts für Statistik (INE) hervor. Auch im Fern- und Hochgeschwindigkeitsverkehr wurden sowohl die Rekorde des Vorjahres als auch die der Zeit vor der Pandemie übertroffen. Die Liberalisierung des Schienenverkehrs war in diesem Zusammenhang der wichtigste Faktor.

Im Einzelnen verzeichnete der Schienenverkehr im vergangenen Jahr einen Rekord von 653,7 Millionen Fahrgästen, 20,7% mehr als im Vorjahr, und übertraf damit den bisherigen Höchststand aus dem Jahr 2019 vor der Pandemie mit 627,1 Millionen um 4%.

Das Fahrgastaufkommen im Jahr 2023 insgesamt liegt laut den Daten des Spanischen Statistikinstituts INE rund 112 Millionen höher als im Vorjahr und rund 26,6 Millionen höher als im bisherigen historischen Jahr 2019. Tatsächlich stieg die Zahl der Fahrgäste zwischen Oktober und Dezember letzten Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 7,9% auf 171,1 Millionen und durchbrach damit zum ersten Mal die Grenze von 170 Millionen in einem Quartal.