19.04.2024 | 05:09

Renfe robotisiert und automatisiert die Bahn-Dienstleistungen

5 März, 2024

Renfe setzt auf die Robotisierung und Prozessautomatisierung (RPA) dank des Projekts „Automatically", das als transversales und wesentliches Instrument im Rahmen des strategischen Plans des Unternehmens zur Verbesserung der Effizienz, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit bestätigt wurde.

Derzeit sind in den digitalen Kompetenzzentren mehr als hundert Prozesse abgeschlossen und mehr als zwanzig in Arbeit. Darüber hinaus werden 114 evolutionäre Vorgänge (Verbesserungen an bereits in Betrieb befindlichen Prozessen) und 99 Prozesse bereits unterstützend überwacht. Für diese Projekte wurden Investitionen in Höhe von fast sechs Millionen Euro bereitgestellt.

Bis 2027 plant das Bahnunternehmen eine Investition von 10 Millionen Euro in das Engagement für die Robotisierung, die das Leben der Arbeitnehmer und Kunden erleichtern wird. Renfe erwartet, dass bis dahin 260 robotisierte Prozesse abgeschlossen sein werden, zusammen mit einem spezialisierten Team, das diese Roboter unterstützen wird, die dank der Einbeziehung neuer Technologien noch intelligenter, intuitiver und einfacher zu bedienen sein werden.