23.07.2024 | 02:24

Renfe verbessert Zugangskontrollen an Bahnhöfen

20 Februar, 2024

Renfe bereitet sich auf die Modernisierung des Verkaufs an Bord der Züge und der Zugangskontrolle an den Bahnhöfen sowie der Verwaltung, der Kommunikation, der Unterstützung und der Wartung vor. Diese Innovation wird eine Investition von mehr als 5 Millionen Euro erfordern.

Dieses Projekt wird die Zugangskontrollprozesse optimieren, die Anwesenheit von Fahrgästen an Bord der Renfe-Züge kontrollieren und die Arbeit der Kontrolleure erleichtern, z. B. bei der Durchführung von After-Sales-Verfahren oder anderen Cross-Selling-Aktivitäten mit anderen Produkten.

© Renfe

Ziel dieser Investition in die Erneuerung der Terminals und in das integrierte Kommunikationsmanagement ist die Verbesserung der vom Kunden wahrgenommenen Servicequalität und die Bereitstellung eines personalisierten Kundendienstes. Die Terminals werden sowohl in den öffentlichen als auch in den kommerziellen Servicestationen verteilt: 2.250 Terminals für das Bordpersonal und 2.300 Thermodrucker für die Fahrkartenausgabe.