22.02.2024 | 21:00

Passagierrekord auf den spanischen Flughäfen

30 Januar, 2024

Die spanischen Flughäfen schlossen das Jahr 2023 mit einem neuen Passagierrekord ab: 283,1 Millionen, 16,2% mehr als 2022. Es waren auch 2,9% mehr als 2019, dem Jahr vor der Pandemie und bisherigen Rekordjahr, in dem 275,2 Millionen Reisende erreicht wurden.

Im Jahr 2023 verwaltete der staatliche Flughafenbetreiber AENA 2,4 Millionen Flugbewegungen, 8,5% mehr als 2022. Von der Gesamtzahl der Fluggäste im vergangenen Jahr waren 282,3 Millionen gewerbliche Passagiere: 189,7 Millionen reisten auf internationalen Flügen, 18,2% mehr als 2022, während 92,6 Millionen auf Inlandsflügen reisten, 12,6% mehr als 2022.

Der Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas verzeichnete im Jahr 2023 mit 60,2 Millionen Fluggästen das höchste Passagieraufkommen, was einem Wachstum von 18,9% gegenüber 2022 entspricht. Es folgen Josep Tarradellas Barcelona-El Prat mit 49,9 Millionen (+19,9% gegenüber 2022), Palma de Mallorca mit 31,1 Millionen (+8,9%), Málaga-Costa del Sol mit 22,3 Millionen (+21,1%), Alicante-Elche Miguel Hernández mit 15,7 Millionen (+19,2%), Gran Canaria mit 13,9 Millionen (+12,4%), Teneriffa Süd mit 12,3 Millionen (+14%) und Valencia mit 9,9 Millionen (+22,6%).