21.06.2024 | 10:51

Die Skisaison mit der höchsten Investition für die Sierra Nevada

2 Januar, 2024

Das Skigebiet Sierra Nevada in Granada startet mit einer Investition von mehr als 32 Millionen Euro in die Wintersaison 2023/2024. Das ist die höchste Investition der gesamten Geschichte des Skigebiets. Es eröffnet unter anderem vier Skilifte, ein Schneeproduktionszentrum mit 32 hochmodernen Beschneiungsanlagen, mehrere thematisch gestaltete Pisten und vieles mehr.

In dieser Saison wird das Skigebiet Sierra Nevada, das dem Verband Atudem angehört, auch die Gondelbahn Al Ándalus, zwei Sessellifte (El Puente I und II) und ein Förderband für Anfänger (Dauro II) in Betrieb nehmen. Die letztgenannte Anlage wurde vor kurzem in die Karte der mechanischen Anlagen des Skigebiets aufgenommen, nachdem alle behördlichen Genehmigungen eingeholt wurden.

© Atudem

Eine weitere Neuerung der Saison 2023/2024 ist die neue Beschneiungsanlage. Durch den vollständigen Austausch der alten Wasserpumpen und Luftkompressoren wird nun viermal weniger Strom benötigt und der Luftverbrauch im Verhältnis zum in Schnee umgewandelten Wasser ist 25-mal geringer. Die neuen 32 Nieder- und Hochdruckkanonen vervollständigen die fast vollständige Erneuerung der alten Schneeerzeuger der Station.