21.06.2024 | 10:40

Turespaña und die Akademie der Gastronomie fördern die spanische Küche

27 Dezember, 2023

Die Königliche Akademie der Gastronomie (RAG) und das Spanische Institut für Tourismus (Turespaña) haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um die Werbung für Spanien als gastronomisches Reiseziel international zu stärken. Unter diesem Dach werden beide Institutionen Marketing- und Werbemaßnahmen für die spanische Gastronomie als eine der wichtigsten touristischen Attraktionen des Landes entwickeln.

Mehr als 17 Millionen der insgesamt 71,7 Millionen Touristen, die Spanien im Jahr 2022 besuchten, gaben an, gastronomische Aktivitäten unternommen zu haben, was 24% der Gesamtzahl der Touristen entspricht. Die Gesamtausgaben der Touristen für gastronomische Aktivitäten beliefen sich auf 22,704 Milliarden Euro, was 26% der Gesamtausgaben entspricht. Damit liegt der Gastronomietourismus an sechster Stelle der touristischen Aktivitäten, für die am meisten ausgegeben wird.

Darüber hinaus ist der gastronomische Tourismus ein ergänzender Bestandteil anderer Reisemotivationen wie dem Kulturtourismus. Nach Angaben von EGATUR (INE) aus dem Jahr 2022 nannten die Touristen, die an gastronomischen Aktivitäten teilgenommen haben, meist den Kulturtourismus als Hauptgrund für ihre Reise (41%).