14.06.2024 | 07:10

Fitur LGBT+ 2024 wird die neuen inklusiven Reiseziele identifizieren

7 November, 2023

FITUR LGBT+, der Fachbereich für LGBT-Tourismus der Tourismusmesse Fitur, die vom 24. bis 28. Januar in Madrid stattfindet, wird sich auf die Diversifizierung konzentrieren und sich mit neuen Arten beschäftigen, um inklusive und nachhaltige Reiseziele zu fördern. Fitur (Feria Internacional de Turismo) wird von der Messe IFEMA Madrid organisiert.

Darüber hinaus hat dieser Bereich bei dieser Ausgabe einen neuen Standort in Halle 9, wo er einen größeren und besser zugänglichen Raum einnimmt und Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit bietet, Kontakte zu knüpfen, Ideen auszutauschen und einen inklusiveren Tourismus zu fördern, bei dem Vielfalt gefeiert und respektiert wird. Dieser Standortwechsel unterstreicht die Entschlossenheit dieses Messe-Bereichs, eine Referenz für die Förderung des LGBT+-Tourismus zu sein und zur Schaffung von Reisezielen beizutragen.

Unter dem Motto “Connecting with Diversity“ wird FITUR LGBT+ 2024 ein Raum sein, in dem die Zusammenarbeit und der Dialog zwischen Tourismusfachleuten, Vertretern der LGBT+-Community und Reiseliebhabern gefördert werden. Dabei will man durch Konferenzen, Präsentationen, Networking und kulturelle Veranstaltungen auch neue Wege zur Förderung inklusiver und nachhaltiger Tourismusziele erkunden.