14.04.2024 | 13:51

Calvià macht sich einen Namen als Ziel für Kurzreisen im Winter

17 Oktober, 2023

Die Gemeinde Calvià auf Mallorca ist für ihr Badetourismus-Angebot bekannt, ist aber gleichzeitig eine der wichtigsten Gegenden des Tramuntana-Gebirges und umfasst daher einige der malerischsten Gegenden der Insel. Die Stadt macht alles bereit, damit im Herbst Reisende kommen können, die ihren kulturellen und historischen Reichtum erkunden wollen. Die Gemeinde hat eine faszinierende Seite: ihr künstlerisches und historisches Erbe.

Die mallorquinische Gemeinde verfügt über Dutzende historischer Gebäude von großem historischem, landschaftlichem und ethnologischem Interesse. Unter anderem das Kreuz Cruz del Desembarco in Santa Ponça. Es befindet sich in einer einzigartigen Umgebung und erinnert an die Landung von König Jaume I., der die Insel zwischen 1229 und 1231 eroberte. In der gleichen Gegend befindet sich der Aussichtspunkt Cañón de las Islas Malgrat, von dem aus man die schönsten Sonnenuntergänge genießen kann.

Mitten im Gebirge der Serra de Tramuntana befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Calvià die Finca Galatzó. Das traditionelle Gebäude ist nicht nur ein wichtiger Teil des historischen Erbes der Insel, sondern auch ein beliebtes Ziel für Ausflügler und Wanderer.