14.04.2024 | 13:47

30 Millionen Passagiere nutzten im Juli die spanischen Flughäfen

12 September, 2023

Die Flughäfen des Aena-Netzes in Spanien beendeten den Juli 2023 mit einem neuen Passagierrekord: 29.762.051 Passagiere, 10% mehr als im gleichen Monat des Jahres 2022 und 1,2% mehr als im Jahr 2019, dem Rekordjahr vor der Pandemie. Im Juli 2023 wickelte Aena 242.222 Flugbewegungen ab, 5,1% mehr als im Jahr 2022; und 86.779 Tonnen Fracht wurden bewegt, 8,6 % mehr als im Vorjahr. Von der Gesamtzahl der Passagiere im Juli flogen 29.700.963 auf kommerziellen Flügen, und davon wiederum 20.420.217 auf internationalen Strecken, 11,9% mehr als im Juli 2022; während 9.280.746 auf Inlandsflügen reisten, 6% mehr als im letzten Jahr.

Zwischen Januar und Juli 2023 nutzen 159.209.175 Reisende die Flughäfen des Aena-Netzen (20,6% bzw. 1,2% mehr als 2022 bzw. 2019); 1.372.980 Flugbewegungen fanden statt (+9,5% im Vergleich zu 2022) und 594.323 Tonnen Waren wurden befördert, 3,6% mehr als im gleichen Zeitraum 2022.

Der Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas verzeichnete im siebten Monat des Jahres mit 5.543.088 Fluggästen das höchste Passagieraufkommen, was einem Zuwachs von 10,3% im Vergleich zum Juli des Vorjahres entspricht. Es folgen Josep Tarradellas Barcelona-El Prat mit 4.936.852 (+11,4% im Vergleich zu 2022); Palma de Mallorca mit 4.378.210 (+5,9%); Malaga-Costa del Sol mit 2.432. 411 (+17,8%); Alicante-Elche Miguel Hernández mit 1.713.090 (+12,7%); Ibiza mit 1.435.352 (+6,8%); Gran Canaria mit 1.139.338 (+6,7%) und Valencia mit 1.035.611 Passagieren (+17,8%).