18.05.2024 | 05:31

PortAventura wird die Achterbahnen mit Solarenergie betreiben

25 Juli, 2023

Der Freizeit- und Vergnügungspark PortAventura World hat sein neues Photovoltaik-Kraftwerk eingeweiht, mit dem er einen Teil seines Eigenbedarfs decken wird. Ein Drittel des Bedarfs der Achterbahnen und anderer Einrichtungen wird mit dieser Anlage gedeckt, die aus 11.102 Solarmodulen mit einer Leistung von 6,05 Megawatt peak (MWp) besteht, die 10 GWh/Jahr erzeugen werden.

Nach Angaben des Resorts in Tarragona handelt es sich bei „PortAventura Solar“ mit einer Fläche von 6,4 Hektar - das entspricht der Größe von neun Fußballfeldern -um eine der größten Solaranlagen für den Eigenverbrauch in Europa. Das Projekt hat bis zu seiner Inbetriebnahme eine Investition von 6 Millionen Euro erfordert.

Darüber hinaus wird die Entkarbonisierungsstrategie von PortAventura World durch einen Vertrag mit Endesa als Energiepartner ergänzt. Dabei geht es um die Nutzung von 100 % erneuerbare Energien und eine der größten Ladestationen für Elektroautos, die jemals in einem europäischen Ferienort eingerichtet wurde. Die Anlage wird nach Angaben des Unternehmens die Emission von 4.000 Tonnen CO2 pro Jahr in die Atmosphäre verhindern.

Segmentation Aktivitäten