14.04.2024 | 13:44

Steht Spanien vor einem neuen touristischen Rekordsommer?

20 Juni, 2023

Spanien hatte im April 7,2 internationale Besucher, 18,5% mehr als im gleichen Monat 2022 und 1,2% mehr als im April 2019. Das ist für Spanien ein historischer Besucherrekord und gleichzeitig ein Rekord, was die Ausgaben der Touristen angeht: 8,48 Milliarden Euro, 22,7% mehr als vor einem Jahr und 20,2% über dem besten Ergebnis vor der Pandemie. Diese Daten hat das spanische Amt für Statistik (INE) bekannt gegeben.

In den ersten vier Monaten des Jahres reisten fast 21 Millionen Menschen nach Spanien, 32,4% mehr als im letzten Jahr. Die Ausgaben der Touristen in diesen vier Monaten beliefen sich auf 25,68 Milliarden Euro, 36,6% mehr als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres und 14,5% mehr als in den ersten vier Monaten 2019.

Für den Minister für Industrie, Handel und Tourismus (dessen Ministerium Turespaña untersteht), Héctor Gómez, sind das “außergewöhnliche Daten, die einmal mehr zeigen, dass Spanien sich an der Spitze des weltweiten Tourismus befindet, dass die Erholung des Tourismus in vollem Gang ist und dass die Politik der Regierung funktioniert und Früchte trägt, sowohl, was die Fach- und Qualitätsarbeit als auch, was die Hilfen zur Modernisierung der Branche angeht”.