20.07.2024 | 20:16

So will Vueling die Emissionen um 70 % reduzieren

28 März, 2023

Als Mitglied der International Airlines Group (IAG) hat Vueling die Verpflichtung der Gruppe übernommen, bis 2050 netto keine CO2-Emissionen zu verursachen. Um dies zu erreichen, hat Vueling eine Strategie mit drei zentralen Achsen festgelegt: die Verwendung von nachhaltigem Flugbenzin (SAF), an dessen Entwicklung und Herstellung das Unternehmen aktiv beteiligt ist; die Erneuerung der Flotte mit Flugzeugen der neuen Generation; und der Beitrag zur Schaffung eines effizienteren Luftraums.

Einer der umweltschädlichsten Sektoren ist der Verkehr, der 16,2 % der weltweiten CO₂-Emissionen verursacht. Davon entfallen 11,9 % auf den Straßenverkehr, 1,9 % auf den Luftverkehr und 1,7 % auf den Seeverkehr - entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass Flugzeuge die Atmosphäre am stärksten "verschmutzen".

Es sei darauf hingewiesen, dass nachhaltige Kraftstoffe zunächst aus forstwirtschaftlichen, landwirtschaftlichen und kommunalen Abfällen hergestellt wurden, darunter nicht wiederverwertbare Kunststoffe, Altöl und Lebensmittelabfälle, um nur einige zu nennen. Inzwischen werden jedoch Fortschritte bei der Entwicklung sogenannter synthetischer Kraftstoffe oder E-Fuels (CO₂ + H2) erzielt, die keinen CO₂-Fußabdruck hinterlassen und mit Wasser und CO₂ hergestellt werden.