22.02.2024 | 19:18

15. Jubiläum des Hochgeschwindigkeitszuges Madrid-Barcelona

28 Februar, 2023

Am 20. Februar 2008 wurde der AVE in Betrieb genommen, der Madrid mit Barcelona in einer Fahrzeit von 2 Stunden und 38 Minuten verbindet. Die Ankunft des AVE in der katalanischen Hauptstadt vervollständigte eine Bahnverbindung, die zwischen Madrid, Calatayud, Zaragoza und Lleida und später auch Camp de Tarragona begonnen hatte.

Das ursprüngliche AVE-Angebot bestand aus 17 Verbindungen in jede Richtung zwischen Madrid und Barcelona, ein Angebot, das aufgrund steigender Nachfrage schrittweise bis auf 54 tägliche Verbindungen erhöht wurde. Die Fahrtzeiten wurden parallel dazu verkürzt, aktuell dauert eine Direktverbindung zwischen den beiden Städten 2,5 Stunden.

Gleichzeitig ist die Zahl der AVE-Züge um 51,7% gestiegen, von 18.400 auf der Strecken Madrid-Barcelona im Jahr 2008 bis auf 27.900 im Jahr 2022. Die Zahl der Züge aller von Renfe auf dem Korridor zwischen den beiden Städten angebotenen Dienste -AVE, Avlo, Avant und Alvia- beläuft sich in den 15 Jahren ihres Bestehens auf insgesamt 407.000. Im Jahr 2008 nutzten 5,70 Millionen Fahrgäste die Hochgeschwindigkeitszüge von Renfe auf dieser ersten Strecke, im Jahr 2022 waren es über 12,1 Millionen.