19.04.2024 | 05:23

Madrid-Chamartín wird ein Maßstab für nachhaltige Mobilität sein

31 Januar, 2023

„Chamartín offenes Ökosystem“ ist der Vorschlag, der für die umfassende Neugestaltung des Bahnhofs Madrid-Chamartín Clara Campoamor gewählt wurde. Ziel ist es, ihn zu einem Knotenpunkt für nachhaltige, integrierte und multimodale Mobilität zu machen, so die spanischen Eisenbahnbehörden.

Im Februar 2020 startete Adif Alta Velocidad (AV), der öffentliche Verwalter der spanischen Eisenbahninfrastruktur, eine internationale Ausschreibung, um diesen Eisenbahnknotenpunkt zu einem internationalen Maßstab für nachhaltige, multimodale, vernetzte und integrierte Mobilität zu machen.

Aus den 18 Architektur- und Ingenieurteams, die sich um die Ausschreibung bewarben, wurden 10 ausgewählt und zur Teilnahme an der zweiten Phase eingeladen wurden. Im Juli gingen neun Vorschläge ein, die von einer multidisziplinären Jury bewertet wurden. Schließlich wurde das Projekt " Chamartín offenes Ökosystem " ausgewählt, das Esteyco, UNStudio und b720 Arquitectura vorgestellt hatten.