04.02.2023 | 19:32

Reisen mit Hunden im Zug rücken in Spanien in greifbare Nähe

17 Januar, 2023

Renfe hat den Pilotversuch für die Mitnahme von Hunden bis 40 kg, der auf einigen Linien des Schnellzugs AVE zwischen Madrid und Barcelona begonnen hat, auf bestimmte AVE-Linien (Hochgeschwindigkeitszüge) auf der Strecke Madrid-Málaga ausgeweitet. Dieser Pilotversuch begann am 13. September und wird bis zum 7. Mai 2023 verlängert, da das Projekt von allen Fahrgästen gut aufgenommen worden ist.

Nach Angaben des Unternehmens würdigt man damit die Bedeutung, die es für viele Passagiere hat, mit ihren Haustieren reisen zu können. Renfe bietet weiterhin direkte und halbdirekte AVE-Züge im Pilotversuch des Nordostkorridors auf der Strecke Madrid-Barcelona an, wo das Projekt großen Anklang gefunden hat.

Es gelten die gleichen Bedingungen: ein „großer“ Hund pro Passagier und maximal zwei „große“ Hunde pro Zug, im gleichen Waggon und immer an einer bestimmten Stelle mit festen Sitzplätzen. Assistenzhunde und Haustiere unter 10 kg an Bord sind ausgenommen und unterliegen weiterhin denselben Bestimmungen, die auf der Website angegeben sind.