04.02.2023 | 19:07

Olivenkerne als Treibstoff für Flüge ab Sevilla

27 Dezember, 2022

Die 220 Flüge von Air Europa, Air Nostrum, Iberia Express, Ryanair, Vueling und Wizz Air, die in der ersten Dezemberwoche vom Flughafen Sevilla aus starteten, wurden mit nachhaltigem Flugbenzin (SAF) betrieben. Sie legten 400.000 Kilometer eines durchschnittlichen Flugzeugs zurück, was einer zehnmaligen Weltumrundung und 400 bis 500 Flugstunden entspricht.

Dank dieser Initiative der Fluggesellschaften und von CEPSA wurde der Ausstoß von 200 Tonnen CO2 vermieden, was der Pflanzung von 2.500 Bäumen entspricht. Das SAF hat es den Flugzeugen dieser sechs Fluggesellschaften ermöglicht, mit 4,5 % SAF im Tank vom Flughafen Sevilla aus zu starten und damit das von der Europäischen Union für 2025 festgelegte Ziel von 2 % zu übertreffen.

Die Initiative unterstützt auch mehrere Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030: Ziel Nr. 7 (Erschwingliche und saubere Energie), Nr. 8 (Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum), Nr. 12 (Verantwortungsvoller Konsum und Produktion) und Nr. 13 (Klimaschutz). Der Treibstoff wird von CEPSA im Energiepark La Rábida in Huelva aus Olivenkernen und anderen pflanzlichen Abfällen aus der Olivenbranche in Spanien hergestellt.