04.02.2023 | 20:02

Gran Canaria verbessert sein Angebot und stärkt den nachhaltigen Tourismus

27 Dezember, 2022

Die Touristenbehörde Turismo de Gran Canaria hat den ersten Bericht über die Besucher der Gemeinden im Norden von Gran Canaria vorgelegt. Daraus geht hervor, dass jeder vierte Tourist eine der 11 Gemeinden in diesem Gebiet besucht. Mit Hilfe der Studie will man die neuen Kriterien, Interessen und Anforderungen ermitteln, die sich aus der Realität des Tourismus in der Zeit nach der Pandemie ergeben.

Der Tourismusminister Carlos Álamo und der Bürgermeister von Arucas, Juan José Facundo, gleichzeitig Präsident der Gemeindeversammlung Norden Gran Canarias, betonten, dass diese Initiative, die erste ihrer Art, der Absicht entspreche, gemeinsame Projekte zur Förderung der touristischen Entwicklung nach Kriterien der Nachhaltigkeit auf den Weg zu bringen.

Auf der Grundlage der Studie werden neue Wachstumsmöglichkeiten untersucht, immer unter dem Gesichtspunkt eines nachhaltigen und umweltfreundlichen Entwicklungsmodells, da die Insel Gran Canaria über ein natürliches, kulturelles und landschaftliches Erbe verfügt, das dafür ideal ist.