04.02.2023 | 18:44

In Madrid betreut ein humanoider Roboter die Touristen

27 Dezember, 2022

Madrid ist Pionierin bei der Gästebetreuung und hat eine Vorreiterrolle bei der Nutzung digitaler Tools übernommen. Die Stadt hat gerade „Pichi“ vorgestellt, einen in Spanien einzigartigen Humanoiden, der Touristen je nach ihren Bedürfnissen und ihrem Alter persönliche betreut. Dieses Hilfsmittel ist in der Lage, Gesichter zu erkennen, spricht Englisch, tanzt den traditionellen Madrider Chotis und macht Selfies mit den Reisenden.

Die Stadtverwaltung hat erklärt, dass „Pichi“ den großartigen Service der Stadt sowohl im Tourismuszentrum an der Plaza Mayor wie auch an den 10 Touristeninformationsstellen in den verschiedenen Stadtvierteln Madrids verstärken wird. Hinzu kommen die neuen Virtual-Reality-Guides mit 360-Grad-Videos und die Betreuung der Gäste per Whatsapp, Telefon oder digitale Tablets der städtischen Stellen für Tourismusinformation.

Der Plan zur Umgestaltung der touristischen Dienstleistungen für Besucher umfasst deren Konsolidierung als „touristische Erlebniszentren“. Dabei setzt die Stadt auf ein neues Konzept der Information: „Persönlich, digitaler und nachhaltig, damit es den Besuchern und den Bewohnern der Stadt ermöglicht, mehr über das unendliche Angebot an Tourismus, Kultur, Gastronomie, Shopping und Freizeitgestaltung zu erfahren“, so die Stadtverwaltung.