04.02.2023 | 19:56

Wer ist der nachhaltigste Koch Spaniens?

20 Dezember, 2022

Beim globalen Gastronomiekongress Madrid Fusion Alimentos de España, der vom 23. bis 25. Januar 2023 in der spanischen Hauptstadt stattfindet, wird bekannt gegeben, wer der nachhaltigste Koch Spaniens ist. Die drei Kandidaten, die ins Finale dieses Wettbewerbs gekommen sind, sind: Borja Marrero, vom Restaurant Muxgo (Las Palmas de Gran Canaria); Samuel Naveira, vom Muna (Ponferrada, Kastilien und León); und Javier Marañón, vom La Torre Galizano (Galizano, Kantabrien).

Die Jury, die die Kandidaten fürs Finale ausgewählt hat, setzt sich aus Köchen mit drei Michelin Sternen bzw. Grünem Stern (Jesús Sánchez, Cenador de Amós; und die Brüder Torres vom Restaurant Hermanos Torres in Barcelona) sowie aus bekannten Biologen und Zertifizierungs-Profis zusammen. Die dritte Ausgabe dieser Auszeichnung bedeutet einen Fortschritt für die Nachhaltigkeit der gehobenen Küche Spaniens.

Alle angemeldeten Köche mussten ihr geschäftliches und persönliches Engagement für die Nachhaltigkeit in ihren Restaurants nachweisen. Von allen Anmeldungen schafften es sechs bis an den Tisch der Jury, die dann die drei Kandidaten für den Endentscheid auswählte.