04.02.2023 | 20:33

Weihnachten in Spanien: Lichter, Tradition und viel Atmosphäre

20 Dezember, 2022

In der Weihnachtszeit zu reisen ist immer etwas Besonderes. Die Atmosphäre in den Städten erlebt man so in keiner anderen Jahreszeit. Ab Ende November füllen sich die Straßen der spanischen Städte und Ortschaften mit Tausenden von -nachhaltigen- Lichtern und es ist wieder Zeit für die traditionellen Weihnachtsmärkte. Für viele Menschen bedeutet diese Zeit ein Wiedersehen mit der Familie und Freunden, für andere ist sie eine Möglichkeit, neue Orte kennen zu lernen oder sie von einem anderen Blickwinkel aus neu zu entdecken.

In den spanischen Städten und Ortschaften findet man in diesen Tagen eindrucksvolle Krippendarstellungen. Da in Spanien die Ankunft der Heiligen Drei Könige besonders wichtig ist, die traditionell den Kindern die Geschenke bringen, sind die Festumzüge zur Ankunft der drei Heiligen am 5. Januar ein großes Highlight an jedem Ort. Diese beiden Besonderheiten sind Ausdruck der katholischen Tradition, aber es gibt auch Eislaufbahnen, Röstkastanien und Churros, ein Schmalzgebäck, das man am besten heiß und in guter Gesellschaft genießt.

Zwei der Städte in Spanien, in denen das weihnachtliche Ambiente besonders ausgeprägt ist, sind Madrid und Barcelona; aber Turespaña hebt auch einige weitere Orte als ganz besonders weihnachtlich hervor, darunter Málaga – im Foto die Weihnachtsbeleuchtung in der calle Larios in der andalusischen Stadt-, Vigo, Valencia, Palma de Mallorca, Zaragoza, Sevilla, Granada, Santander, Oviedo und viele weitere.