04.02.2023 | 20:50

Beim Bau eines Hotels auf Ibiza tauchen archäologische Mauerreste auf

6 Dezember, 2022

Auf den Balearen gibt es bis dato kein Hotel des staatlichen Netzwerkes der Paradores de Turismo. Daher wurde vor einiger Zeit beschlossen, eines dieser Hotels zu eröffnen, die sich immer in emblematischen Gebäuden befinden – manche sind neu, andere sind historische und renovierte Gebäude. Die Überraschung war groß, als bei Beginn der Bauarbeiten archäologische Reste auftauchten.

Turespaña und der Inselrat von Ibiza haben jetzt eine Einigung zum Schutz der archäologischen Reste getroffen, die bei den Bauarbeiten des künftigen Paradors aufgeraucht sind. Es wird das erste Hotel dieser Art auf den Balearen sein und macht schon jetzt Schlagzeilen, weil er Zeugnisse der Vergangenheit der Insel umfassen wird, die speziell geschützt werden, um die Nachhaltigkeit des Terroirs und der Geschichte zu bewahren.

Der Vorschlag sieht vor, den Maschinenraum des Schwimmbads des Paradors an einem von der Abteilung für historisches und künstlerisches Erbe vorgeschlagenen Standort zu errichten. Turespaña wird prüfen, wie die aufgetauchten Mauerreste am besten aufgewertet werden können, um ihren maximalen Schutz zu gewährleisten, ohne dass dies zu einer Verzögerung der Eröffnung des Hotels führt.