27.09.2022 | 03:53

Deutsche Reisende halten sich durchschnittlich 6 Tage in Las Palmas auf

20 September, 2022

Der Tourismus in Las Palmas de Gran Canaria ist dabei, sich zu erholen, wie die Daten zu den touristischen Übernachtungen der ersten sieben Monate des Jahres 2022 – von Januar bis Juli- zeigen. Der Trend zeigt ein der jeweiligen Jahreszeit entsprechendes Wachstum und damit eine ähnliche Situation wie vor der Pandemie im Jahr 2019.

Die Zahlen, die das System für Information über den Nachhaltigen Tourismus von Las Palmas de Gran Canaria und das Statistikinstitut der Kanaren vorlegen, geben Anlass für Optimismus. Davon profitiert auch der Sommer, der traditionell für die Kanaren als Nebensaison gilt. Demnach zählte man von Januar bis Juli insgesamt 224.285 Reisende mit 765.058 Übernachtungen in Hotels und Appartements.

Damit ist die Situation ähnlich wie in den ersten sieben Monaten des Jahres 2019, sogar mit einem kleinen Zuwachs bei den Übernachtungen in Hotels von 0,3%. Im Vergleich zu 2021 liegt der Zuwachs natürlich noch viel höher, nämlich bei 76,2% bei den Reisenden und 96,4% bei den Übernachtungen.