03.10.2022 | 01:42

Mehr als 140 Kreuzfahrtschiffe werden A Coruña im Jahr 2022 anlaufen

19 Juli, 2022

Der Hafen von A Coruña in Galizien wird im Jahr 2022 mit 140 einlaufenden Schiffen einen neuen Rekord bei den Zwischenstopps von Kreuzfahrtschiffen aufstellen. Das wird den Branchen Tourismus, Handel und Gastronomie in der Stadt sowie allen Dienstleistern im Hafen, die mit den Schiffen und ihren Passagieren zu tun haben, rund 15 Millionen Euro einbringen.

Im Juni lief zum Beispiel die MSC Virtuosa den Hafen im Norden Spaniens ein, eines der neuesten Schiffe von MSC Cruises mit den neuesten Umwelttechnologien. Sie lief A Coruña bei ihrer ersten Kreuzfahrt an, was einen Höhepunkt für die Stadt darstellte, die aktuell einen großen Aufschwung bei den Kreuzfahrten erlebt.

“Wir freuen uns sehr, dass so neuartige Schiffe wie die MSC Virtuosa Häfen wie A Coruña anlaufen, denn das bietet ihren Gästen die Möglichkeit, die Gegend kennen zu lernen; und wir können wieder mit den Behörden, Unternehmen und Reisebüros, mit Dienstleistern und lokalen Unternehmen der Region zusammenarbeiten“, betonte der Generaldirektor von MSC Cruises in Spanien, Fernando Pacheco.

Für 2022 hatte das Schifffahrtsunternehmen sich vorgenommen, seinen Wachstumsplan in Spanien voranzutreiben, indem es die Zahl der Einschiffungshäfen steigert. In diesem Jahr kamen in diesem Sinne Málaga, Alicante und Santa Cruz mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen als Einschiffungshäfen hinzu. In der nächsten Phase des Strategieplans ist A Coruña vorgesehen.