06.10.2022 | 20:17

Meliá setzt sich für die Nachhaltigkeit im MICE-Bereich ein

19 Juli, 2022

Die Kette Meliá Hotels International ist dabei, ihre Inhalte für MICE-Profis neu zu definieren. Damit verfolgt sie ein vorrangiges Ziel: Zu einem strategisch wichtigen Partner und Vermittler für die Ausführung nachhaltigerer Veranstaltungen zu werden. Dieses Attribut wird die neue Richtung der Branche prägen.

Um dies zu erreichen, startet das Unternehmen eine bahnbrechende Initiative zur Messung, Reduzierung und zum Ausgleich des CO2-Fussabdrucks der Veranstaltungen in seinen Hotels. Das ist ein sehr wichtiger Schritt hin zur CO2-Neutralität und die Antwort auf eine steigende Nachfrage der Fachleute der Branche in dieser Hinsicht.

Wie José Miguel Moreno, VP Corporate & MICE Sales Strategy von Meliá Hotels International erklärt: “Unser Ziel ist es, die Kunden in den Kampf gegen den Klimawandel einzubeziehen und gemeinsam an der Entkarbonisierung der Veranstaltungen zu arbeiten. Wir sind sehr stolz darauf, die ersten Schritte zu tun und Impulse für die nachhaltige Entwicklung der MICE-Branche zu unternehmen“.

Meliá wird seinen MICE-Kunden ein Werkzeug zur Verfügung stellen, mit dem sie genau und nachvollziehbar die Menge an CO2 messen können, das bei jeder Veranstaltung entsteht – in den Bereichen Transport, Energie- und Wasserverbrauch, produziertes Material, Abfall, beim Catering und in der Unterkunft. Dank dieser Messungen kann man dann feststellen, wo man die CO2-Emissionen noch verringern kann.