03.10.2022 | 01:37

Die spanischen Hotels bewiesen in der Pandemie ihre Widerstandsfähigkeit

19 Juli, 2022

Die spanische Hotelbranche hat festgestellt, dass sie während der über zwei Jahre andauernden COVID-19-Pandemie eine großartige Widerstandsfähigkeit in Krisensituationen bewiesen habe. Für die Branche war diese Zeit eine enorme Herausforderung, da sie in gewissen Momenten einen totalen Stillstand der Aktivität und während der restlichen Zeit große Schwierigkeiten mit sich brachte.

Das wurde beim 5. Kongress ITH Innovation Summit festgestellt, den das Institut für Hoteltechnologie (ITH) organisiert. Dabei kam auch die aktuelle Situation zur Sprache, da der Krieg in der Ukraine einen weiteren Wendepunkt für die Hotelbranche darstellt. Auch in diesem Fall ist man zuversichtlich, die Lage zu meistern.

Die größte Herausforderung für die spanische Hotelindustrie ist derzeit “die neue Nachfrage der Kunden, die einen kulturellen Wandel durchlaufen hat und sich auf Erlebnisse, Erfahrung und mehr Flexibilität konzentriert”. Das stellte der Präsident der Paradores, Pedro Saura, bei seinem Vortrag auf dem Kongress fest.

Der Präsident von AC Hotels by Marriott, Antonio Catalán, erwähnte seinerseits ganz besonders die Stadt Madrid. “Sie ist zu einer Stadt geworden, die im Trend liegt und eine sehr wählerische Kundengruppe anzieht; dadurch steigt sie ins europäische Preisniveau ein”, betonte er.

Segmentation Unterkunft