06.10.2022 | 19:10

Warum führt Spanien die nachhaltige Entwicklung im Hotelbereich an?

5 Juli, 2022

Die spanische Hotelbranche ist dank ihres großen Engagements und der eingegangenen Verpflichtungen weltweit führend im Bereich nachhaltige Entwicklung. Das wurde anhand eines Überblicks über die zahlreichen Initiativen der nachhaltigen Entwicklung in der spanischen Hotelbranche deutlich, den man anlässlich des Welttages der Umwelt Anfang Juni erstellte.

So hat zum Beispiel die Hotelkette Ilunion Hotels in diesem Jahr die Organisation der ersten gemeinsamen Tagung mit Dienstleistern ‘Gemeinsam für den Wandel’ ins Leben gerufen. Ziel ist es, alle Partner der Hotelkette auf die Umweltprobleme aufmerksam zu machen und entsprechende Initiativen in die Wertschöpfungskette einzubauen.

Meliá führte das Projekt CO2PERATE durch, um die künstliche Intelligenz an die Spitze des Managements und der Kontrolle der natürlichen Ressourcen zu stellen. Dadurch konnten die Scope 1 und 2- Emissionen um 50% reduziert werden.

Die mallorquinische Hotelkette Garden Hotels ist führend in Sachen Kreislaufwirtschaft und Abfallmanagement. Ein Beispiel dafür: Alle Küchenabfälle werden kompostiert, der Kompost wird in den eigenen Gemüsegärten verwendet, um hochwertiges Bio-Gemüse für den Verbrauch in den Hotels zu produzieren.

Die unabhängigen Hotels stehen den Ketten in nichts nach, viele von ihnen sind sogar Vorbilder in Sachen Nachhaltigkeit. Das gilt zum Beispiel für das Hotel Cueva del Gato in Málaga oder das Eco-Resort Más Salagros in Barcelona, die ihren Gästen unvergessliche Erlebnisse bieten und dabei alle Maßnahmen in den Hotels auf 100% ökologisch und nachhaltig umgestellt haben.

Und immer wieder entstehen neue Initiativen wie ECO-ONE, die den Hotels Hilfestellung auf ihrem Weg hin zur Nachhaltigkeit bieten und dabei nachhaltige Leistungen und Produkte bei einem einzigen Gesprächspartner bündeln. Über 60 Unternehmen haben sich diesem neuen Angebot bereits angeschlossen.