05.10.2022 | 20:51

Spanien ist das führende Reiseziel in Europa für die MICE-Branche

5 Juli, 2022

Das Spanische Institut für Tourismus (Turespaña) hat an der Studie Portrait of European Meeting and Convention Travel zum Thema MICE teilgenommen. Die Studie von MMGY Travel Intelligence in Zusammenarbeit mit IMEX und Hills Balfour untersucht die Veränderungen, die dieser spezifische Reisemarkt in den letzten 5 Jahren durchlaufen hat; auf welche besonderen Hindernisse und Herausforderungen er in der aktuellen Situation trifft -einschließlich der Auswirkungen der Pandemie und dem Krieg in der Ukraine-; und wie die Zukunftsaussichten aussehen.

Der Überblick über den ersten Ansturm (im Frühjahr 2022) zeigt, dass Spanien das führende Reiseziel für die Organisatoren von Meetings und Veranstaltungen ist; danach kommen Frankreich, Deutschland, Italien und Großbritannien. Einige Aspekte, die im Hinblick auf Spanien als besonders positiv bewertet wurden, sind das Klima, das Kosten-Nutzen-Verhältnis, die gute

Erreichbarkeit, die Landschaften und das Umfeld, die Gastronomie, die Attraktivität der Städte und das gute Ambiente.

An der Studie nahmen auch die nationalen Zentralen für Tourismus in Deutschland, Österreich, Holland, Norwegen, Großbritannien, Malta und Kanada teil.

Für diese Studie wurde eigens ein Fragebogen mit einer Reihe genereller Fragen zu bevorzugten Orten und Standorten, der Art der geplanten Veranstaltungen, der Nutzung der Technologie und weiteren Aspekten entworfen. Befragt wurden 180 Organisatoren (Meeting Planners) und 1.600 Besucher von Messen, Ausstellungen, Tagungen und Konferenzen, großen Unternehmens- und Verbandsveranstaltungen, Incentives, Seminaren und Workshops. Zusätzlich zu den generellen Fragen fügte Turespaña noch einige Fragen über Stärken und Schwächen Spaniens als MICE-Destination in die Studie ein.

Segmentation Reiseziele