06.10.2022 | 19:35

600 Unternehmen treffen sich in Madrid wegen der Nachhaltigkeit

28 Juni, 2022

Die Nachhaltigkeit ist zu einem Dreh- und Angelpunkt für den Wandel und den Aufschwung geworden. Die Messe-Institution Ifema Madrid engagiert sich sehr dafür, die Branchen und Institutionen zu mobilisieren, die an der Entwicklung von Politiken und Initiativen für eine neue entkarbonisierte, integrative und nachhaltige Wirtschaft beteiligt sind. Ein Beispiel für dieses Engagement ist das Zusammentreffen von rund 600 Unternehmen, Verbänden und Institutionen, die in unterschiedlichen Bereichen für Nachhaltigkeit arbeiten.

Drei Tage lang, vom 14. bis 16. Juni, fand auf dem Messegelände von Madrid eine branchenübergreifende Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit statt, an der Global Mobility Call, das Forum für Nachhaltige Umweltlösungen (TECMA, SRR und Cities Forum) und Genera beteiligt waren. Das Event war ein großer Aufruf für Projekte in Bereichen wie erneuerbare Energien, Elektrifizierung und nachhaltige Mobilität, Städteplanung, Konnektivität und ländliche Entwicklung, Recycling, Abfallentsorgung und Umweltmanagement im weitesten Sinne.

Die große Neuigkeit in diesem Jahr war die Einbindung des Kongresses über nachhaltige Mobilität, Global Mobility Call, der vom Ministerium für Verkehr, Mobilität und Städtische Agenda gefördert wird. Er bringt große Unternehmen aus den Bereichen Energie, Logistik, Infrastrukturen, strategisches Consulting, Transport, Automobil, Finanzen, Versicherungen und Regulierung zusammen, die sich für eine kurz- und mittelfristige Umstellung auf nachhaltige Mobilität einsetzen.