27.09.2022 | 02:53

Die Balearen werden das erste zirkuläre Reiseziel: Nachhaltig und sicher

26 April, 2022

Die Balearen haben eine Strategie, um zum ersten zirkulären Reiseziel der Welt zu werden. Um das zu erreichen, wollen die Inseln Nachhaltigkeit und Sicherheit fördern. Die nachhaltige Entwicklung des Archipels geht mit der Erhaltung des Tourismus einher. Für die Behörden der Inseln gibt es auf diesem Weg kein Zurück mehr. Der Traum soll in den kommenden Jahren zur Wirklichkeit werden.

Das neue Tourismusgesetz, das auf den Balearen erarbeitet wird, beruht auf zwei Grundlagen: Nachhaltigkeit und Energiewende. Ziel ist es, das touristische Angebot und die alljährliche Ankunft von Millionen Touristen langfristig mit dem Schutz der Umwelt in Einklang zu bringen. Denn der Branche ist klar: Die Besucher kommen wegen der Natur auf die Inseln. Sie suchen das Gefühl, sich in einem Paradies auf Erden zu befinden.

Der erste Schritt auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft im Tourismus ist für die Inselbehörden die Analyse der aktuellen Situation. Dafür sollen der Energie- und Wasserverbrauch gemessen und festgestellt werden, wie viel Abfall entsteht. Zudem wird per Dekret die Installation von Ölheizungen in Hotels verboten. Außerdem werden die Behörden die Rückverfolgbarkeit lokal hergestellter Nahrungsmittel verlangen.

Man kann aber noch mehr tun. Einer der Vorschläge ist es, einen hochwertigen Tourismus zu fördern, der die Reize der Inseln zu schätzen weiß. Dazu gehören die Strände, aber auch die hochwertigen Hotels und andere Infrastrukturen ebenso wie Geschichte, Kultur, Gastronomie und die Landschaften der Inseln. Denn man schätzt, was man kennt. Man muss nicht an einem Ort leben, um ihn zu lieben.