05.10.2022 | 21:14

Die spanischen Flughäfen erwarten dieses Jahr mehr Passagiere als 2019

19 April, 2022

Die Fluggesellschaften planen für die bevorstehende Sommersaison Flüge mit Kapazitäten für 215,6 Millionen Passagiere im Bereich des Flughafennetzes des spanischen Betreibers AENA. Das sind 1,6% mehr, als für die Sommersaison 2019, vor Beginn der Pandemie, geplant war.

Das ist das Ergebnis der letzten Anpassungen, die die Fluggesellschaft durchgeführt haben. Solche Anpassungen sind in den Wochen vor Saisonbeginn üblich. Das Flugprogramm für die Ukraine und Russland ist nicht in diesen Daten enthalten. Diese Flugziele würden in etwa 1% der geplanten Kapazitäten entsprechen.

Was die Flugbewegungen angeht, planen die Gesellschaften etwas mehr als 1,2 Millionen kommerzielle Flüge. Das sind 1,3% weniger als in der Sommersaison 2019, aber immer noch sehr viel mehr als in den komplizierten Jahren 2020 und 2021.

Die Flughäfen mit den höchsten geplanten Flugkapazitäten sind Adolfo Suárez Madrid-Barajas, hier sind Flüge mit über 42,6 Millionen Sitzplätzen vorgesehen (das entspricht einer Rückgewinnung von 95%); und Josep Tarradellas Barcelona-El Prat mit über 36,2 Millionen (90% im Vergleich zu den Kapazitäten von 2019).

Die Flughäfen der Kanarischen Inseln erwarten einen erheblichen Zuwachs im Vergleich zu 2019. Hier planen die Fluggesellschaften 31,5 Millionen Sitzplätze, ein Anstieg der Kapazitäten von 9%. Auch die Flughäfen der Balearen, allen voran der von Palma de Mallorca, rechnen mit einem Zuwachs. Für den Flughafen Palma ist ein Anstieg der Zahl der Sitzplätze von 11% auf insgesamt 31,2 Millionen vorgesehen.