27.09.2022 | 03:32

Das Nachtleben an der Playa de Palma hat einen neuen Ethik-Kodex

12 April, 2022

Die Unternehmen, deren Geschäft das Nachtleben an der Playa de Palma ist, haben im März einen gemeinsamen Ethik-Kodex unterzeichnet, um zusammen den „Qualitätstourismus“ in dieser Gegend zu fördern. Insgesamt wolle man das touristische Angebot und seinen Ruf verbessern, hat die Vereinigung der Freizeit- und Unterhaltungsunternehmen der Balearen (ABONE) mitgeteilt.

Dieses neue Engagement der Unternehmen verlangt ihnen eine Reihe von Anforderungen ab, die sie “kennen, akzeptieren und erfüllen” müssen. Dazu gehören unter anderem die Einhaltung gültiger Gesetze und die Einrichtung interner Kommunikationskanäle.

Außerdem hält der Ethik-Kodex der Lokale an der Playa de Palma fest, dass diese mit den staatlichen Sicherheitskräften kooperieren und sie über eventuelle illegale Handlungen informieren werden, sollten sie solche entdecken. Sie werden auch unzivilisiertes Verhalten bekämpfen. Dies alles habe zum Ziel, das Nachtleben „verantwortungsvoll und sicher“ zu machen.

Nach Angaben der ABONE soll das kürzlich unterzeichnete Dokument dabei helfen, “den üblichen Betrieb der Unternehmen, die sich mit dem Nachtleben in der Gegend beschäftigen, harmonischer zu gestalten”. Dadurch soll die Playa de Palma “eine Referenz für hochwertiges Freizeitvergnügen werden, sowohl für Einheimische als auch für die spanischen und internationalen Touristen”, die jedes Jahr die Insel und insbesondere die Playa de Palma besuchen.

Die Unternehmen, die den Ethik-Code unterzeichnet haben, sind Bamboleo, Rutschbahn, Megapark, Showarena, Bierkönig, Salsa Rosa, Las Palmeras, Oberbayern, Bolero, Regine's und Lunita.