14.04.2024 | 13:53

5 Dinge machen die Kathedrale von Palma zu einem architektonischen Juwel

24 Oktober, 2023

Die Kathedrale von Mallorca ist eine architektonische Ikone nicht nur für Palma, sondern für die gesamte Baleareninsel. Sie prägt die Skyline der Stadt und beeindruckt jeden, der sie besucht. Jeder Winkel erzählt eine einzigartige Geschichte, die zu ihrer Besonderheit beiträgt; dies sind fünf Kuriositäten, die sie für jeden Reisenden noch attraktiver machen.

  1. Sie hat die größte Rosette der Gotik. Sie misst 13,8 Meter im Durchmesser und über 1.100 Glasstücke verleihen ihr eine unvergleichliche Farbe.

  2. Antoni Gaudí und Miquel Barceló arbeiteten an ihr. Gaudí öffnete Fenster und versetzte Chöre und Altaraufsätze, um die Kathedrale in einen eleganten, hellen und offenen Raum zu verwandeln. Barceló schuf das Keramik-Wandbild in der Kapelle des Allerheiligsten.

  3. Ihre Orgel ist eine der größten in Spanien. Sie ist eines der wertvollsten Werke der Kathedrale von Mallorca und ihr Bau im Jahr 1484 markiert den Beginn der mallorquinischen Schule der Orgelbauer.

  4. Von Mai bis Oktober sind die Terrassen der Kathedrale für das Publikum geöffnet. Wer die Kathedrale besichtigt, kann die mehr als 200 Stufen zu den Terrassen hinaufsteigen und einen spektakulären Ausblick genießen.

  5. Sie beherbergt ein königliches Mausoleum. Die Dreifaltigkeitskapelle ist die letzte Ruhestätte der Könige Jaime II. und Jaime III. von Mallorca.