18.05.2024 | 06:50

10 spanische Strände führen diesen Sommer erstmals die Blaue Flagge

25 Juli, 2023

Die Liste der Strände in Spanien, die die Blaue Flagge führen und die damit verbundenen Kriterien erfüllen, wird immer länger. Im Jahr 2023 kommen 10 neue Strände an den Küsten des spanischen Festlandes und auf den Inseln dazu. Laut ADEAC (die Spanische Vereinigung für Umwelterziehung und Verbraucher) ist Spanien weiterhin weltweit das Land mit den meisten Blauen Flaggen: insgesamt 729 wehen in Spanien, darunter 627 an Stränden; und das trotz des Rückgangs der Küstenlinie und der schweren Dürre.

Zu den Neuzugängen gehören Strände wie El Chaparral in Málaga; Brazomar in Castro-Uridales, Kantabrien; oder der Strand Far de Sant Cristófol in Vilanova i la Geltrú, Barcelona. Auch andere, eher untypische Strände, haben die Auszeichnung für Qualitäts- und Umweltmanagement bekommen, zum Beispiel der Stausee El Cancho del Freno in Cañamero, Cáceres; das Naturschwimmbecken Jóver in San Cristóbal de la Laguna auf Teneriffa; oder der See Playamonte in Navarrés, Valencia.

Die 10 neuen Strände mit Blauer Flagge 2023

El Chaparral, Málaga.

Playa de Brazomar in Castro-Urdiales, Kantabrien.

La Marina, Badalona.

Far de San Cristófol in Vilanova i la Geltrú, Barcelona.

Der See Playamonte in Navarrés, Valencia.

Playa de Carranza in Ferrol, A Coruña.

Playa de O Adro, in Vigo, Pontevedra.

Stausee El Cancho del Fresno in Cañamero, Cáceres.

Naturschwimmbecken Jóver, San Cristóbal de la Laguna, Teneriffa.

El Espigón Juan Carlos I, Huelva.