03.10.2022 | 01:07

Gran Canaria bringt seinen internationalen Besuchern die Folklore näher

19 April, 2022

Die Inselregierung von Gran Canaria hat dem internationalen Folklorefestival Villa de Ingenio 2022 als ‘Darstellung der Solidarität der Völker’ ihre Unterstützung zugesagt. Zum einen will man die für die Region interessante Veranstaltung fördern; und zum anderen den Inselbesuchern die kanarische Folklore und Tradition näherbringen. Gleichzeitig wird man auf verschiedenen internationalen Messen und Veranstaltungen mit Hilfe des Festivals für das Reiseziel werben.

Der regionalen Regierung ist wichtig, dass das Festival weiter an Bedeutung zunimmt und international bekannter wird. “Es zeigt den universellen, solidarischen und gastfreundlichen Charakter der Inselbewohner. Sie sind offen und nehmen Menschen aus aller Welt mit ihren unterschiedlichen Kulturen respektvoll und gastfreundlich auf. Das lässt sich an so einem Festival, das ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen ist, sehr gut erkennen”, erklärte der Tourismusminister der Insel, Carlos Álamo.

Mit Hilfe des Festivals will die Insel “das Interesse an der kanarischen Folklore bei unseren Besuchern steigern“. Die Veranstaltung „soll zu einem wichtigen Werkzeug unserer touristischen Werbung werden, etwas, das einen Mehrwert darstellt. Die Folklore hat, genau wie das Kunsthandwerk, eine emotionale Komponente und ist etwas Unverwechselbares. Das schafft bleibende Erinnerungen bei unseren Besuchern”, so der Minister.

Das Festival dauert drei Wochen. Abgesehen vom Angebot an kulturellen Shows umfasst das Programm viele Vorträge und Begegnungen.